Eindrücke

Vor kurzem hatte ich die Möglichkeit bei Nicola Kothlow eine ganz besondere Stadtführung erleben zu dürfen.
Das besondere an dieser Stadtführung war, dass sie schauspielerische, künstlerische Elemente einbezogen hatte. Ich hatte sozusagen Anita Berber oder in einer anderen Stadtführung Mascha Kaléko vor mir zu stehen. Das lebendige war das Wechseln zwischen Erzählerin und Künstlerin. Nie gab es dadurch einen Bruch. Auch optisch war Sie ganz in die Rolle von Mascha Kaléko und Anita Berber eingetaucht. Beide Stadtführungen waren künstlerisch schön gestaltet, sehr lebendig, informativ und anschaulich. Sie konnte uns in die jeweilige Zeit entführen. Herrlich!

Angelika

Die Führung von Nicola durch den Nollendorf-Kiez hat mich begeistert. Ich habe so viel Neues und Verrücktes erfahren von interessanten Menschen, die in der Weimarer Republik gelebt, gearbeitet haben und sich durchs Leben geschlagen haben. Nicola hat uns Zuhörern mit ihren schauspielerischen Fähigkeiten das damalige Leben dort sehr Nahe gebracht. Vielen Dank, es hat Freude gemacht.

Beate Besson

Liebe Leute, vor einiger Zeit war ich mit meiner Frau auf der Anita-Berber-Tour. Ich wusste über Anita Berber schon so Einiges, war dennoch erstaunt hier Neues und Interessantes zu erfahren. Was aber am schönsten auf dieser Tour war, war die Begeisterung und das Engagement der Vortragenden. Frau Kothlow hat die Geschichte und die Standorte der Berber mit einer zauberhaften Frische, viel Witz und zahlreichen Anekdoten untermalt, sodass es ein Genuss war ihr zuzuhören und -sehen.
Absolut Empfehlenswert – eineinhalb Stunden in einer anderen Welt.

Herbert

Super unterhaltsame, kurzweilige, authentische Führung. Publikumsnah und informativ. Durch die schauspielerische Darstellung wird die Historie lebendig. Sehr zu empfehlen.

Ute Al-Arif-Böhm

Ich durfte schon ein paar Stadtführungen erleben – dass die Führungen sorgfältig recherchiert und informativ waren (das sind andere Führungen hoffentlich auch…), waren diese immer etwas Besonderes. Gestützt durch historische Aufnahmen der begangenen Route gelingt es den Teilnehmern die Orte mit den Augen der Zeitgenossen früherer Zeiten zu sehen und auch damit die zum Teil dramatischen Änderungen im Lauf der Zeit wahrzunehmen. Als wäre das noch nicht genug, gelingt es Nicola durch ihr eigenes persönliches Einbringen in uns auch das Gefühl eines früheren Berlins zu spüren – das durfte ich bei anderen Führungen bisher nicht so erleben.
Wer mehr als nur die üblichen “Informationen” bekommen möchte und stattdessen eine “Erlebnistour” erfahren möchte, ist hier richtig aufgehoben.

Stefan Köhler

Die Schauspielerin Nicola Kothlow führte uns durch die Stadt auf den Spuren von Elsa-Lasker-Schüler. Nicolas Kleidung, Nicolas Wortspiel, Nicolas Mimik, Nicolas schauspielerisches Talent führte uns in die Zeit und das Reich der Schüler. Sie zeigte uns nicht nur die Orte des Geschehens, sondern präsentierte auch eine Sammlung von historischen Fotos.  Nicola war Else-Lasker-Schüler. Hab Dank für deine tolle Leistung.

Angelika und Horst Steindorf

Wir hatten eine tolle individuelle Tour mit Nicola Kothlow. Sie war genau für uns konzipiert und übertraf unsere Wünsche. Eine tolle Theatertour mit vielen schönen interessanten Momenten. Vielen Dank nochmals.

Familie Schuster

Im Rahmen eines Geburtstagswochenendes im beginnenden November diesen Jahres unter dem Thema: “die 20/30er Jahre in Berlin” durften wir zu sechst an einer Stadtführung geleitet von Frau Kothlow von der Fasanen-, über Ku-Damm, Kant – bis hin zur Bleibtreustr. teilnehmen. Obwohl wir alle gut informiert waren über diese Zeitspanne, erfuhren wir doch viel Neues an Fakten, Anekdoten, Histörchen und literarischen Unterfütterungen durch unsere höchst charmante und eloquente Stadtführerin. Am lebendigsten war es freilich, wenn sie in diverse Rollen der Zeitgeschichte schlüpfte -in Kostüm und Diktion -und daraus direkten Kontakt zu uns aufnahm. So konnten wir u.a. mit Asta Nielsen, Anita Berber und Masha Kalleko direkt kommunizieren.
Vielen herzlichen Dank und gerne immer wieder zu anderen inspirierenden Themenschwerpunkten!

Michael Büscher (Psychologe, 70)

Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah…vor allem wenn man sich auf einen Spaziergang mit Nicola Kothlow begibt. So humorvoll wie tiefgründig nimmt sie ihre Gäste als Else Lasker-Schüler mit auf eine Reise durch das Berlin der 20er Jahre, als der Kurfürstendamm noch als das größte Kaffeehaus Europas zum Debattieren und Schlemmen einlud. Selbst die Ur-Berliner:innen dürften bei diesem Rundgang noch so manches überraschende Geheimnis über ihre Stadt erfahren. Liebe Frau Kothlow, der Newsroom der Deutschen Bahn bedankt sich noch einmal herzlich für diesen inspirierenden Nachmittag.    

Herzliche Grüße

Sabine Nebauer- Konzernsprecherin Starke Schiene/ Newsroommanagerin

„Vor einiger Zeit hatten wir das große Vergnügen zu erleben, wie sich Nicola Kothlow bei ihrer Anita Berber-Tour vor unseren Augen in die legendäre und gleichsam skandalträchtige Künstlerin der goldenen 20er Jahre verwandelte, als sie uns mitnahm an all die historischen Orte rund um den Nollendorfplatz. Das machte die gesamte Führung so viel spannender und interessanter als übliche Stadtrundgänge. Vor einem heute simplen Hauseingang zu stehen und mitreißend erzählt zu bekommen, wie dort damals eine der verruchtesten Bars in ganz Berlin war und wer darin schon mit wem getanzt hat, lässt Geschichte direkt wieder lebendig werden. Eine wunderbare Erfahrung – informativ und unterhaltsam zugleich!“

Ich hoffe, ich konnte meine Begeisterung angemessen in Worte fassen; es war wirklich toll!

Herzlichen Dank für Alles, viele Grüße und schöne Feiertage

Agnieszka Zagozdzon-Admiralspalast ” Berlin , Berlin “

Sind Sie ebenfalls zufrieden mit meiner Stadt-Verführung, dann freue ich mich über Ihre schriftlichen Eindrücke per E-Mail.